Wander- & Bergtour

Rundwanderung Ögghöfe - Wasserfallblick

Aussichtsreiche Wanderung zum Kulturdenkmal Ögghöfe inmitten traditionell bewirtschafteter Kulturlandschaft.

Die Wanderung „auf die Ögg“ startet am Parkplatz vomInfobüro Kaunertal bzw. beim Quellalpin. Die Höfe mit dem markanten Kreuz sind bereits jetzt im Südwesten auf der rechten Bergseite zu sehen.
Man wandert entlang der Straße zuerst taleinwärts in und biegt bei der Feuerwehrhalle rechts ab. Nach der Brücke folgt man der Beschilderung der Nordic Walking Strecke und später den gelben Wegschildern in Richtung Ögghöfe. Über einen Forstweg gelangt man bergauf. Nach einer Bank mit Marterl am auffälligen Lawinendamm zweigt der Weg zu den Ögghöfen links ab. Kurz darauf erreicht man die alten Höfe, die im Jahr 1420 erstmals erwähnt wurden und durch ihre verschachtelte Bauweise auffallen.
Mehrere Familien hatten hier Platz gefunden und lebten von der Bewirtschaftung der umliegenden, steilen Felder. Das heutige Kulturdenkmal liegt besonders schön - mit Aussicht auf die 3.510 m hohe Weißseespitze im Süden - und wird heute als Seminarhof bzw. Ferienapartment genutzt. Wer von hier aus bereits absteigen möchte, folgt dem Steig unterhalb der Höfe am großen Holzkreuz vorbei und gelangt über den Mairhof in den Weiler Grasse und von diesem über den Talwanderweg nach links zurück nach Feichten.
Um zum Aussichtspunkt am Wasserfall des Mairhofer Bachs zu gelangen, geht man zwischen den Gebäuden der Ögghöfe hindurch und folgt dem beschilderten Weg. Hinter den Höfen befindet sich die Belegstelle der Tiroler Urbiene, die liebevoll „Braunelle“ genannt wird. Bei der Honigbiene handelt es sich um einem Ökotypus der Dunklen Biene, für die in den Gemeinden Kauns, Kaunerberg und Kaunertal eigens ein Schutzgebiet errichtet wurde. Die Belegstelle bitte nicht betreten!
Über den hier beginnenden Steig erreicht man den Forstweg, welchem man weiter in Richtung Wasserfall-Grasse folgt. In der nächsten Kehre hat man den höchsten Punkt dieser Runde erreicht. Hier zweigt der Steig nach links vom Forstweg ab, man folgt ihm ins Tal und hat an der nächsten Bank einen schönen Blick auf den Wasserfall. In einem Waldstück trifft man schließlich erneut auf die Abzweigung zu den Ögghöfen, folgt aber dem Weg weiter abwärts und gelangt so zum Mairhof. Nun wandert man auf der Straße ein kurzes Stück bergab bis zur nächsten Kehre, wo man nach links in den Talwanderweg einbiegt. Durch die schönen Wiesen gelangt man schließlich wieder zurück auf den bekannten Weg und erreicht so wieder den Ausgangspunkt in Feichten.
 
Tourendetails
2h
263m
4,4km
Höchster Punkt
1525m
Startpunkt
Infobüro Kaunertal
Endpunkt
Infobüro Kaunertal

Ähnliche Touren

Wander- & Bergtour
Dr. Angerer Höhenweg
Zu den weiteren Infos
830m | 5,5h | 10,6km
Start: Falkaunsalm
Ende: Verpeilalm
Wander- & Bergtour
Klammsteig | Radurschlklamm - Radurschl - St. Ulrichskapelle
Zu den weiteren Infos
351m | 2,67h | 6,7km
Start: Infobüro Pfunds
Ende: Pfunds Dorf
Wander- & Bergtour
Hohe Aifnerspitze (2.779 m)
Zu den weiteren Infos
858m | 5,5h
Start: Aifneralm
Ende: Hohe Aifnerspitze
Wander- & Bergtour
Feichtner Karlspitze (2.918m) von Fendels
Zu den weiteren Infos
1570m | 10h | 13,7km
Start: Parkplatz Seilbahn Fendels
Ende: Sattelklause
Wander- & Bergtour
Kaunergrathütte - Verpeilhütte
Zu den weiteren Infos
356m | 3h | 5,4km
Start: Verpeil- oder Kaunergrathütte
Ende: Kaunergrat- oder Verpeilhütte
Wander- & Bergtour
Anton-Renk-Hütte (2.261 m)
Zu den weiteren Infos
413m | 5h | 5,44km
Start: Sattelklause
Ende: Anton-Renk-Hütte (2.260 m)
Wander- & Bergtour
Aifner Spitze (2.558 m)
Zu den weiteren Infos
590m | 4h | 5,2km
Start: Aifner Alm
Ende: Aifner Alm
Wander- & Bergtour
Rundwanderung Kaiserschützenweg Variante Festung
Zu den weiteren Infos
593m | 4,5h | 9,2km
Start: Start: Nauders | Einstieg Kaiserschützenweg: Festung Nauders
Ende: Nauders